Suchen & Buchen
Ortschaft
Beginn des Aufenthalts
Nächte
Erw.
Alter Kinder (6,8)
Unterkunft
Suche
Alle Unterkünften »

Castel Cles

Auf einem isolierten, von Obstgärten umgebenen Hügel, am Ufer des Santa Giustina Sees, wenige Meter vom Hauptort des Valle, erhebt sich der majestätische Castel Cles.
Die enge Holzbrücke aus der Römerzeit, zu deren Kontrolle die Burg errichtet wurde, ruht nunmehr seit mehr als einem halben Jahrhundert überflutet in den Wässern des künstlichen Beckens.

Die ersten Überlieferungen zur Geschichte des Castel Cles gehen auf das 12. Jahrhundert zurück, als der ursprüngliche Torre Antica (Alter Turm) erbaut wurde. Es ist dennoch die sehr sinnbildliche und bedeutende Person der Familie der Cles, der Person des Bischoffürsten Bernardo Clesio, dem die gesamte Anlage seine Verzierungen und seine Entwicklung gemäß der Renaissance – Mode verdankt.  

Im Laufe der Jahrhunderte war der Castel Cles von bedeutenden Unglücksfällen betroffen, die den Reichtum der Anlage schädigten. Besonders, neben dem Angriff, durch den die Burg am Anfang des 16. Jahrhunderts unterworfen wurde, erlebte, während des so genannten Bauernaufstandes (Rivolta dei Contadini), der Castel Cles im Jahre 1825 eine sehr schlechte Zeit, als ein schwerer Brand Teile der Verzierungen des zweiten Stockes zerstörte und die Barone von Cles dazu zwang, einen der drei Türme einzureißen, die den gesamten Komplex enthielten.       

Die Innenausstattung der Burg ist besonders wertvoll; die Zimmer sind mit Fresken aus dem 16. Jahrhundert verziert und zeigen heraldische Motive und allegorische Szenen. Die Arbeiten können dem Künstler Marcello Fogolino zugeschrieben werden. Der zentrale Salon hingegen ist ausgeschmückt mit einer eleganten Kassettendecke.  

Im Privatbesitz der Barone von Cles, bleibt die Burg für den Publikumsverkehr geschlossen.
Ausnahme stellen einige kulturelle Abendveranstaltungen im Sommer dar.





 
Social Network
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wie das? Sag es
mit Facebook
Verteilt auf
Twitter
Klicken Sie auf + 1
bei Google Plus
loading
loading
loading
loading
loading