Suchen & Buchen
Ortschaft
Beginn des Aufenthalts
Nächte
Erw.
Alter Kinder (6,8)
Unterkunft
Suche
Alle Unterkünften »

Der Mendelpass

Der Mendelpass ist der wichtigste Bergpass des Val di Non und verbindet das Tal mit der angrenzenden Provinz Südtirol und der Stadt Bozen. Er ist vor allem seiner adeligen und illustren Vergangenheit wegen bekannt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war der Mendelpass einer der berühmtesten und am meisten geschätzten Touristenorte des gesamten Alpenbogens und diente auch dem Habsburger Kaiserhof als Feriendomizil.

Berühmt ist auch die Staatsstraße Nr. 42, die sich von Kaltern in Südtirol bis auf den Pass hinaufwindet: Sie umfasst fünfzehn enge Kehren und bietet eine unvergessliche Aussicht auf das Etschtal. Eindrucksvoll und ein wenig romantischer ist die Fahrt auf den Pass mit der Mendelstandseilbahn, deren Talstation sich im Dorf St. Anton, einer Fraktion von Kaltern befindet. Die Standseilbahn wurde bereits im Jahr 1903 eingeweiht und überwindet heute den Höhenunterschied von 854 Metern in nur 12 Minuten. Mit einer maximalen Steigung von 64 % ist sie bis heute die steilste Standseilbahn Tirols.

Von unvergleichlicher Schönheit ist auch das Panorama vom Gipfel des Monte Penegal, der vom Mendelpass aus in einer schönen Wanderung (SAT-Weg 500) zu erreichen ist. Den 360°-Rundblick auf die schönsten Gipfel der Dolomiten und auf das östliche Trentino sollte man sich nicht entgehen lassen.

INFO:
TOURISMUSVEREIN VAL DI NON - MENDELPASS
Via Mendola 38
Tel. +39 0463 839114
info.mendola@visitvaldinon.it
(nur von April bis Oktober geöffnet)





DOWNLOAD

> Online durchblättern " DIE MENDEL"