Suchen & Buchen
Ortschaft
Beginn des Aufenthalts
Nächte
Erw.
Alter Kinder (6,8)
Unterkunft
Suche
Alle Unterkünften »

Geschichte

Wie man sich erzählt, hat der adlige Romedio, Erbe des angesehenen tirolischen Geschlechtes der Thaur, nachdem er von der Stimme Gottes gerufen wurden war, all seine Reichtümer verlassen und sich entschlossen, die wahre Glückseligkeit und die Kommunion mit dem Herren zu suchen, indem er sich auf den Gipfel eines Felsens zurückzog. Nach seinem Tod gruben diejenigen, die ihm treu geblieben waren, sein Grab in den Felsen und erweckten so den Kult zum Leben, der seit dem weit zurückliegenden Jahr 1000 bis heute ununterbrochen andauert.   

Seit dem Bau der ersten Kappelle im 11. Jahrhundert bedingt der Glaube der Ehrerbietigen in ihren heiligen Beschützer, dass im Laufe der Jahrhunderte eine weitere kleine Kirche über die anderen drei, zwei Kappellen und sieben Ädikulae der Passion, die wahren Wächter des Heiligen und des Magischen dieses Heiligtums, erbaut wurden sind. Der Glaube an den Heiligen war im Valle wirklich so stark, so dass sich seit dem 15. Jahrhundert die Wände entlang der Stufen, die zum Grab des Eremiten führen, mit Weihegaben, Zeichen des immensen Vertrauens und Glaubens der Pilger in die Kraft des Heiligen, füllten.