Logo Trentino

Die perfekten Orte, um die Apfelblüte hautnah zu fotografieren

Von Anfang April bis Anfang Mai überzieht die spektakuläre Apfelblüte das gesamte Val di Non. Blühende Apfelgärten gibt es überall, aber nur an wenigen Orten kann man die Blüten aus nächster Nähe sehen, riechen und fotografieren.

Wir haben für Sie vier geniale Foto-Hotspots gefunden, um die Apfelblüte im Bild festzuhalten. Die vier Orte im Val di Non befinden sich in unterschiedlichen Höhenlagen, so dass Sie das Beste aus dem begrenzten Schauspiel herausholen können!

Der Fußweg zum Castel BelasiFioritura_Castel_Belasi8.jpg

Die ersten Apfelbäume blühen um den 10. April in den niedrigeren Lagen im südlichsten Abschnitt des Val di Non. Wir befinden uns auf einer Höhe von ca. 450 Metern über dem Meeresspiegel in einem Teil des Val di Non, der historisch reich an Burgen und Schlössern ist, darunter auch das Castel Belasi.

Die Burg befindet sich in der Gemeinde Campodenno. Die Hinweisschilder sind von der Staatsstraße aus gut sichtbar.

Um die Blütenpracht in vollen Zügen zu genießen, empfiehlt es sich, das Auto auf der Piazza des Ortsteils Segonzone zu parken und zu Fuß zur Burg zu gehen.

Der Weg ist kurz, führt bergab und verläuft durch eine sorgfältig gepflegte Landschaft.

Im Frühling verwandelt sich dieser kurze Spaziergang in ein wahres Farben- und Duftbad und man kann nicht umhin, die Perfektion der Natur in den zarten Formen der Blumen und dem unglaublichen Treiben der Bienen bei der Arbeit zu erkennen.

Bei der Burg angekommen, sollte man sich einen Besuch nicht entgehen lassen: Von hier oben hat man einen ganz neuen Blick auf das Blütenmeer!

Die Öffnungszeiten der Burg und alle Informationen für eine Besichtigung finden Sie hier.

Die Aussichtsterrasse des Doss de Pez in Cles

Fioritura-Cles_rid.png

Cles liegt im mittleren Teil des Val di Non, mit Blick auf den großen Santa Giustina See. Im Vergleich zum Castel Belasi blühen hier die Apfelbäume etwa 10 Tage später, also um den 20. April.

Nicht weit vom historischen Zentrum entfernt befindet sich die große Aussichtsterrasse von Doss de Pez, von der aus man das gesamte Tal überblicken kann.

Die Besonderheit dieser Terrasse besteht darin, dass sie freitragend über die Plantagen gebaut wurde, so dass sie im Frühling ein privilegierter Ort ist, um die Apfelblüte zu bewundern.

Die Terrasse ist leicht zu Fuß vom historischen Kern von Cles aus zu erreichen, indem man die Treppe hinter der Kirche Santa Maria Assunta hinaufsteigt.

Eine interaktive Karte zu diesem Spaziergang finden Sie unter diesem Link.

Die Bank des Castel Nanno

castel-nanno2.png

Zurück zu den Burgen. Schließlich sind sie das Leitmotiv der Landschaft des Val di Non. Und im Frühling, umgeben von blühenden Apfelbäumen, noch fotogener!

Wir befinden uns in der Nähe des malerischen Castels Nanno. Es liegt etwas oberhalb des Dorfes Nanno auf einer Höhe von etwa 570 Metern. Nur wenige Kilometer von Cles entfernt, im mittleren Teil des Tales, beginnt auch hier die Apfelblüte um den 20. April.

Um zur Burg zu gelangen, folgt man den Hinweisschildern zum Dorf Nanno und biegt kurz vor dem historischen Ortskern rechts ab (an der Abzweigung weist ein gelber Pfeil auf die Burg hin). Die Straße führt weiter bergauf und an der zweiten Kurve biegt man in die Zufahrtsstraße zur Burg ein.

Die Burg und auch die schmale Zufahrtsstraße sind vollständig von Apfelbaumreihen umgeben. An der gepflasterten Straße, die zum Eingang der Burg führt, steht diese Bank, ein idealer Ort, um innezuhalten, die Blütenpracht zu bewundern, die Frühlingssonne zu genießen und ein paar wirklich spektakuläre Fotos zu schießen.

Das Castel Nanno ist am Wochenende geöffnet. Wir organisieren Aktivitäten, die Kultur und Gaumenfreuden verbinden.

Auf dieser Seite finden Sie alle Veranstaltungen rund um die Burg!

Die kleine Kirche St. Bartolomeo in Romeno

romeno_rid.png

Wir befinden uns im höchstgelegenen Teil des Val di Non, in Romeno, um genau zu sein. Wir sind auf fast 1000 Metern Höhe – der Grenze für den Apfelanbau.

Dies ist der letzte Winkel des Tals, in dem die Apfelbäume blühen, und es ist bezeichnend, dass die Blütezeit der Apfelbäume Ende April beginnt und in den ersten 10 Tagen des Monats Mai endet.

Von Romeno aus empfiehlt es sich, den Hinweisschildern zur kleinen Kirche San Bartolomeo zu folgen. Von der Ortsmitte aus führt eine asphaltierte Straße hinunter zu den großen Apfelplantagen und zu einem großen historischen Gebäude, das einst ein mittelalterliches Hospiz war und heute ein moderner und einladender Agriturismo ist.

Nicht weit vom Agriturismo entfernt, mitten in den Apfelgärten, steht die kleine Kirche San Bartolomeo. Sie ist wirklich klein: ihr Grundriss misst nur 9 x 9 Meter und ihre Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück, als das Val di Non in römischer Zeit ein wichtiger Durchgang zur Via Claudia Augusta war.

Wer sich sportlich betätigen möchte, dem sei der schöne Radweg Alta Val di Non empfohlen: eine 20 km lange asphaltierte Strecke, die Romeno mit fünf anderen kleinen Dörfern verbindet und von Apfelgarten zu Apfelgarten führt.

Klicken Sie hier, um den Radweg zu sehen und auf der interaktiven Karte zu navigieren!


Unsere Vorschläge werden Ihnen helfen, sich in dem weitläufigen Gebiet des Val di Non zurechtzufinden und die schönsten Orte auszuspüren, um die prachtvollen Apfelbäume während ihrer Blüte zu bewundern.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass dieses Phänomen stark von den klimatischen und meteorologischen Bedingungen abhängt und dass die von uns angegebenen Daten daher nicht absolut sind und von Jahr zu Jahr variieren.

In unserem Artikel erfahren Sie mehr über den Zeitpunkt der Apfelblüte und alle Faktoren, die sie beeinflussen!

Um über den Fortschritt der Blüte auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen, unsere sozialen Kanäle für Echtzeitinformationen im Auge zu behalten!

Informationen anfordern

Um zu buchen


-


Tourismusbüro Val di Non
Via Roma, 21 - 38013 Borgo d'Anaunia TN

Wenn Sie Direktwerbung bevorzugen oder mit jemandem sprechen:
info@visitvaldinon.it - +39 0463 830133

Grazie!

Grazie per la tua iscrizione!

Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Annullieren
Schließen

Credits

Sito Web ufficiale
Azienda per il Turismo Val di Non

Ringraziamo tutte le persone che hanno collaborato alla creazione di questo portale.

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

Destination Management System

Il portale integra il DMS Deskline 3.0 per le funzionalità di prenotazione alloggi ed esperienze.

feratel media technologies
www.feratel.it | info@feratel.it 

Foto e video

Per le immagini si ringraziano:

Francesca Padovan
Elisa Fedrizzi
Paolo Crocetta
Diego Marini
Elena Marini Silvestri
Gilberto Seppi
Giulia Stringari
IDM Südtirol
Tourismusverein Deutschnonsberg
Alex Filz
Hannes Niederkofler
Karlheinz Sollbauer
Georg Mair
Alessio Pellegrini
Andrea Pizzato
APT Trento, Bondone, Valle dei Laghi

Testi

Staff APT, KUMBE

Video unterdrücken